Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Mord in Dalarna

Polizei geht neuen Spuren in ehemaligem Quick-Fall nach

Publicerat tisdag 7 augusti 2012 kl 09.21
Das Mordopfer aus dem Jahr 1988 - Täter nach wie vor unbekannt

Die Polizei im mittelschwedischen Dalarna hat erneut Ermittlungen in einem Fall im Zusammenhang mit Thomas Quick aufgenommen. Es handelt sich um einen Mord aus dem Jahr 1988, für den Quick 1997 zunächst verurteilt und nach Wiederaufnahme 2010 frei gesprochen wurde.

Jetzt rollt die Polizei den Fall neu auf und verhört unter anderem Zeugen. Wie der Professor für Kriminologie, Leif GW Persson, gegenüber der Tageszeitung Svenska Dagbladet erklärt, könnten auch am Tatort gefundene DNA-Spuren Licht in den Fall bringen. Thomas Quick wurde ursprünglich wegen acht Morde verurteilt. Nach Widerruf der Geständnisse, des an Persönlichkeitsstörungen leidenden Quick, wurden grobe Verfahrensmängel der Polizei offenbar, und drei Urteile aufgehoben. Angehörige der Opfer und Experten haben zuvor die Einrichtung einer Untersuchungskommission gefordert.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".