Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Jugendkriminalität

Rekordhohe Zahl an Waffen beschlagnahmt

Publicerat torsdag 9 augusti 2012 kl 10.19
Zunehmend bei jungen Kriminellen beliebt (Foto: Kamran Jebreili/ Scanpix)

Die schwedische Polizei hat in diesem Jahr eine Rekordzahl an Waffen konfisziert.

170 Pistolen und Maschinengewehre sind seit Anfang des Jahres beschlagnahmt worden – eine Steigerung mit ganzen 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Laut Polizeiangaben sind vor allem Pistolen konfisziert worden, aber auch automatische Feuerwaffen und sogar Handgranaten werden mehr und mehr von der Polizei eingesammelt. Dies liege vor allem an der zunehmenden Gang-Kriminalität in Schweden, erklärte Jörgen Olsson, Verantwortlich für Jugendfragen in der Verwaltung West-Stockholm, der Tageszeitung Svenska Dagbladet. Er beobachtet, dass vor allem Jugendgangs mit etwa 10 bis 15 Mitgliedern für junge Kriminelle zunehmend an Attraktion gewinnen.

Die Rekordzahl an beschlagnahmten Waffen steht in düsterem Zusammenhang mit dem jüngsten Mord an einem 17-jährigen Mädchen in Stockholm. Verdächtigt wird der 18-jährige Nachbar des Mädchens, der angeblich mit einer Handfeuerwaffe auf die 17-Jährige geschossen haben soll.  Die junge Frau ist am gestrigen Abend im Karolinska Krankenhaus in Stockholm ihren Schussverletzungen erlegen .

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".