Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Elche

Mysteriöses Elche-Sterben gibt Rätsel auf

Publicerat fredag 10 augusti 2012 kl 10.10
Verendeter Elch in der Region Blekinge

Ein mysteriöses Elche-Sterben grassiert in den südschwedischen Provinzen. Allein in dieser Woche sind in der Region Blekinge 14 Tiere erfasst worden – alle befallen von einer Krankheit, die den Experten ein Rätsel aufgibt.

Die ansonsten gesunden und kräftigen Elche waren in den schwedischen Wäldern verendet,  allesamt ausgemergelt, erblindet oder gelähmt. Entnommene Proben konnten aufzeigen, dass es sich bei der Krankheit weder um einen Virus, noch um Parasiten handelt, berichtet die Tageszeitung Aftonbladet. Auch Vergiftung könne ausgeschlossen werden.

Das Elche-Sterben wurde bislang in den Provinzen Kronoberg, Blekinge und Skåne erfasst. Es wird jedoch befürchtet, dass weitaus mehr Elche und Regionen betroffen sind, da viele Tiere unbemerkt im Wald verenden und die Dunkelziffer hoch sein könnte.

Bereits im Juni diesen Jahres hatten die schwedischen Medien über Elchkälber berichtet, die auf mysteriöse Weise auf der Insel Öland verendet waren. Auch in diesem Fall haben die Tiermediziner bislang keine Ursache für den Krankheitsbefall finden können.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".