Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Olympische Spiele

Gesundheitsboom im Internet

Publicerat måndag 13 augusti 2012 kl 08.37
Von Usain Bolt zur Fitness-Seite - nur einen Click entfernt

Der Anblick durchtrainierter Athleten während der Olympischen Spiele hat einen Ansturm auf Fitness-Seiten im Internet ausgelöst. Etwa 12 Prozent mehr Besucher steuerten in der Startwoche der Spiele Internet-Seiten zu Themen wie Gesundheit und Fitnesstraining an, berichtet die Nachrichtenagentur TT.

Die Londoner Spiele hatten damit einen größeren Einfluss auf das Gesundheitsbemühen der Schweden als noch die Fußball Europameisterschaft in diesem Sommer, während der ein nur müdes Interesse für Internet-Fitness bestanden habe. Der Gesundheitsboom könne direkt auf die Olympischen Spiele zurückgeführt werden, da im selben Zeitraum des Vorjahres das Interesse für derlei Seiten gesunken war, so die Nachrichtenagentur.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".