Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Urheberrechte

Anti-Filesharing Gesetz zeigt keine Wirkung

Publicerat torsdag 16 augusti 2012 kl 12.55
Internet-Piraten weiterhin im Aufwind

Das Gesetz gegen unerlaubtes Kopieren von Daten im Internet, auch Ipred-Gesetz genannt, hat bislang keinen großen Eindruck auf die Internet-Piraten machen können. Einem Untersuchungsbericht der Regierung zufolge, sind seit der Einführung des Gesetzes, mit dem Filesharing eingedämmt und Urheberrechte im Internet gestärkt werden sollten, nur elf Fälle vor Gericht gekommen.

Dies steht stark im Gegensatz zu früheren Prognosen der schwedischen Regierung, pro Jahr bis zu 800 Verstöße gegen das Gesetz gerichtlich  prüfen zu wollen.

Laut dem Untersuchungsbericht sei das „Rechtssystem noch nicht effektiv genug“. Es fehle vor allem noch die Bestätigung des Gesetzes durch den Obersten Gerichtshof.

Nach Einführung des Ipred-Gesetzes im Frühjahr 2009 sei zunächst ein markanter Rückgang an illegalem Filesharing beobachtet worden. Nur ein halbes Jahr später habe sich die Zahl jedoch wieder auf dem vorherigen Stand befunden.  

Das Ipred-Gesetz ermöglicht es den Behörden, von Internet-Anbietern die Herausgabe von IP-Adressen zu verlangen, falls der Verdacht auf illegales Filesharing vorliegt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".