Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Alkohol-Verkaufsmonopol

Höganäs will sich mit Weinverkauf profilieren

Publicerat måndag 20 augusti 2012 kl 09.56
Nicht jeder darf verkaufen

Das bislang vor allem für Keramikherstellung bekannte Höganäs will sich als schwedischer Vorreiter beim Verkauf von Wein aus eigenem Anbau profilieren. Wie die Tageszeitung Helsingborgs Dagbladet berichtet, hat die südschwedische Kommune bei der Regierung ein weiteres Mal um die Genehmigung für den Direktverkauf in Weinhöfen nachgesucht.

Die Regierung müsste in diesem Fall eine Ausnahmeregelung vom bislang geltenden Verkaufsmonopol des staatlichen Unternehmens Systembolaget gestatten. Der konservative Kommunalpolitiker Péter Kovács sagte der Zeitung, es sei im Grunde selbstverständlich, dass kommerzielle Weinhöfe ihre Produkte selbst verkaufen könnten. Auf der anderen Seite des Öresunds, in Dänemark, sei dies auch der Fall. Eine im Regierungsauftrag erstellte Untersuchung war 2010 zu dem Schluss gekommen, professionelle Weinbauern sollten ihre Produkte im Weinhof verkaufen können. Der Reichstag hatte eine entsprechende Gesetzesänderung jedoch abgelehnt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".