Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Haushaltsverhandlungen

Vorerst keine Steuersenkungen für Rentner

Publicerat fredag 24 augusti 2012 kl 08.12
Vorerst doch nicht mehr Geld?

Die von Rentnerverbänden und den Christdemokraten seit längerem mit Nachdruck geforderte Steuersenkung für Rentner wird es im kommenden Jahr nicht geben. Das berichtet die Tageszeitung Dagens Nyheter unter Verweis auf die gegenwärtig laufenden Haushaltsverhandlungen der bürgerlichen Koalition.

Demnach hätten die Christdemokraten einer Senkung frühestens 2014 zugestimmt. Regierungschef Fredrik Reinfeldt hatte dem Koalitionspartner im vergangenen Jahr eine Senkung 2013 oder 2014 für den Fall zugesagt, dass die Staatsfinanzen dies zuließen. Hintergrund sind die umfassenden Einkommenssteuersenkungen der Regierung Reinfeldt vor allem für Empfänger mittlerer und niedriger Einkommen. Pensionsärsverbände hatten daraufhin Ausgleichszahlungen gefordert. Ein Sprecher von Christdemokraten-Chef Göran Hägglund wies unterdessen die Angaben zurück, die Partei habe in den Verhandlungen nachgegeben. Dies sei "grundfalsch", so der Sprecher gegenüber der Nachrichtenagentur TT. Die Verhandlungen seien in vollem Gange 

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".