Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Bericht an Regierung

Nur einer von zehn minderjährigen Asylbewerbern gibt falsches Alter an

Publicerat tisdag 4 juni 2013 kl 11.34
Die Einwanderungsbehörde arbeitet mit neuen Methoden

Nur einer von zehn allein eingereisten minderjährigen Asylbewerbern ist in Wirklichkeit älter, als er oder sie offiziell angegeben hat. Das schreibt das Einwanderungsamt in einem Bericht an die Regierung.

Im Schwedischen Rundfunk sagte ein Behördensprecher, man habe in den zurückliegenden Monaten bessere Möglichkeiten erhalten, das Alter der Eingereisten zu bestimmen. In zweifelhaften Fällen werden demnach unter anderem Hände und Gebiss geröntgt sowie Ärzte zur Beratung hinzugezogen. Der Bericht an die Regierung ist der erste seit Einführung der neuen Kontrollen. In den ersten vier Monaten des Jahres kamen demnach 930 allein eingereiste minderjährige Asylbewerber. 12 Prozent von ihnen sind nach aktueller Einschätzung aber über 18 Jahre alt, trotz gegenteiliger Angaben.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".