Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Anfrage der Vereinten Nationen

Schwedische Blauhelme nach Syrien?

Uppdaterat torsdag 13 juni 2013 kl 13.29
Publicerat torsdag 13 juni 2013 kl 10.34
Ersetzt Schweden bald die österreichischen Friedenstruppen auf den Golanhöhen?

Schwedische Soldaten könnten demnächst auf den zwischen Israel und Syrien umstrittenen Golanhöhen stationiert werden. Wie der schwedische Außenminister Carl Bildt gegenüber dem Schwedischen Rundfunk bestätigte, hat es zu diesem Thema erste Gespräche mit der UN gegeben.

Die Anfrage sei an mehrere Länder, darunter auch die skandinavischen Nachbarstaaten, gestellt worden und man sei gerade dabei, die Sache genauer zu untersuchen. Verhandlungen über Details des Mandats oder die Zusammensetzung der Mission habe es aber noch nicht gegeben, so ein Sprecher des Außenministeriums.

Die israelische Zeitung Haaretz hatte am Mittwochabend berichtet, dass Bildt die Truppenanfrage des UN-Generalsekretariats positiv beantwortet, gegenüber der UNO aber klar gemacht habe, dass Schweden seine Soldaten nur als Teil einer gesamt-skandinavischen Einheit in das gefährliche Grenzgebiet schicken würde. Außerdem habe der Außenminister ein eindeutigeres Mandat, schärfere Bewaffnung und für Schweden die Leitung des Einsatzes gefordert, so die Zeitung.

In der Sache geht es um die Friedenstruppen der Vereinten Nationen, die bereits seit dem Waffenstillstand zwischen Israel und Syrien aus dem Jahr 1974 auf den Golanhöhen stationiert sind. Nachdem die Lage dort im Zuge des syrischen Bürgerkriegs für Blauhelm-Soldaten immer gefährlicher geworden ist, hatten Österreich, Kroatien und Japan angekündigt, ihre Truppen aus der Region abzuziehen. Auch die Philippinen denken inzwischen an einen Rückzug und die UN muss deshalb nun für Ersatz aus anderen Ländern sorgen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".