Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Umfrage

"Parteien werden sich immer ähnlicher"

Publicerat onsdag 3 juli 2013 kl 09.11
Wer hat wie viele Sympathien? Eigentlich egal

Schwedens Parteien werden einander immer ähnlicher. Ein Großteil der Wähler sähe es gern, wenn die Parteien stärkere eigene Profile hätten.

Das berichtet der Schwedische Rundfunk unter Verweis auf eine aktuelle Studie. Laut der Studie, die der Politikwissenschaftler Magnus Hagevi im Rahmen der Politikerwoche in Almedalen auf Gotland präsentieren will, würden es 67 Prozent der Befragten begrüßen, wenn sich die Parteien stärker voneinander absetzen würden. Etwa genauso viele der rund 1500 Befragten seien der Meinung, noch vor zehn Jahren wären die Parteien eigenständiger aufgetreten, sagte Magnus Hagevi. Im Zuge der Entwicklung hin zur Gleichförmigkeit könnten Parteien mit deutlichem, vom Allgemeinbild abweichenden Profil gewinnen, so Hagevi unter Verweis auf die Schwedendemokraten.  

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".