Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Femen-Aktion in Stockholm

"Ein Protest gegen das Mursi-Regime"

Publicerat onsdag 3 juli 2013 kl 14.50
Femen-Aktion in Stockholm

Mit ihrer Protestaktion in einer Stockholmer Moschee am Wochenende wollten die drei Aktivistinnen der "Femen"-Gruppe gegen den Versuch der islamistischen ägyptischen Regierung protestieren, in dem Land die Scharia einzuführen.

Das sagte eine der drei Frauen, Aliaa Elmadhy, gegenüber Radio Schweden. "Wir haben die Moschee gewählt, weil sie ein Symbol für Theokratie und Religion ist. Aus ihrem Handeln kann man darauf schließen, wie sie zu Frauen und zu persönlicher Freiheit stehen", so Elmadhy. Bei der Aktion in der Moschee im Stadtteil Södermalm hatten die aus Ägypten, Tunesien und Stockholm stammenden Frauen íhre Brüste entblößt, die sie mit Schlagworten wie "Keine Scharia in Ägypten und der Welt" sowie "Mein Körper gehört mir - nicht jemandes Ehre" versehen hatten. In der Moschee seien zu dem Zeitpunkt nur einige Angestellte anwesend gewesen, so Elmadhy. Sie seien seien empört gewesen und hätten Dinge gesagt wie: "Ihr seid Huren, ihr werdet in der Hölle brennen."

"Zu Hause hätte man uns totgeschlagen"

Die Frauen wurden am Wochenende vorübergehend festgenommen. Ihnen wird unter anderem Ruhestörung und die Erregung öffentlichen Ärgernisses zur Last gelegt. Elmadhy, die nach der Veröffentlichung eines Aktbildes von sich selbst auf ihrem Blog hatte aus Ägypten fliehen müssen, sagte, sie sei auf mehr Gewalt eingestellt gewesen. "Hätten wir das in meinem Heimatland gemacht, hätte man uns totgeschlagen", so die Aktivistin. Die 2008 in der Ukraine gegründete Gruppe Femen ist international präsent und protestiert gegen die Verletzung von Menschenrechten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".