Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Neue Umfrage zur Kinderbetreuung

Wer bestimmt über die Elternzeit?

Publicerat torsdag 4 juli 2013 kl 10.56
Wann der Papa dran kommt, bleibt Sache der Familien, finden die meisten Schweden

Nur die wenigsten Mütter und Väter in Schweden finden, dass die Elternzeit für ihre Kinder ebenbürtig aufteilt werden muss.

In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Sifo gaben drei Viertel aller befragten Schweden an, dass jede Familie selbst entscheiden solle, wie sie ihre Elterntage verwenden wollen. Dies berichtet das Schwedische Fernsehen. Diese Ansicht wird von Männern und Frauen gleichermaßen geteilt, und auch zwischen den unterschiedlichen Altersgruppen gibt es keine großen Unterschiede.

Vor allem die politischen Anhänger der bürgerlichen Parteien stellen sich gegen eine kategorische Aufsplittung der staatlich finanzierten Zeit, in der sich Eltern Vollzeit um ihre Kinder kümmern sollen. Auch bei Anhängern linker Parteien wollen die meisten Eltern lieber selbst entscheiden – bei der schwedischen Linkspartei etwa sprechen sich über zwei Drittel gegen eine gleiche Aufteilung aus.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".