Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Verteidigungsministerium bestätigt möglichen Einsatz

Schwedische Soldaten nach Syrien

Publicerat torsdag 4 juli 2013 kl 11.26
Bald nach Syrien?

Das schwedische Verteidigungsministerium hat die Teilnahme schwedischer Soldaten in einem eventuellen militärischen Einsatz in Syrien in Aussicht gestellt.

Man habe es mit einem unerhört schweren Konflikt zu tun und müsse der Gewalt ein Ende setzen, so Verteidigungsministerin Karin Enström gegenüber Radio Schweden. Wenn die Zeit gekommen sei, gemeinsam etwas zu unternehmen, so werde Schweden selbstverständlich zu seiner Verantwortung stehen. Letztlich obliege es nun dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, die Verantwortung für einen Einsatz in dem konfliktgebeutelten Land zu übernehmen.

Vor allem der geplante Abzug der schwedischen Verbände im Rahmen der Isaf-Truppe aus Afghanistan ermöglicht es den schwedischen Streitkräften, mehr Personal für andere Einsätze einzuplanen. Bereits im Juni hatte das Parlament die Teilnahme von 70 schwedischen Soldaten am UN-Einsatz im westafrikanischen Mali beschlossen. Die Schweden sollen sich in diesem Auftrag um militärische Flugtransporte in dem Land kümmern.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".