Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Verboten aber nicht nachweisbar

Müde Autofahrer kommen straffrei davon

Publicerat fredag 5 juli 2013 kl 14.10
Wer schützt vor müden Autofahrern?

Obwohl Müdigkeit am Steuer in Schweden strafbar ist, lassen sich solche Verkehrssünder kaum zur Rechenschaft ziehen.

In den vergangenen zehn Jahren wurden nur zwei Autofahrer wegen Müdigkeit verurteilt, schreibt die Fachzeitung „Vi Bilägare“.

Laut Anna Anund vom Institut für Verkehrsforschung sei es aus wissenschaftlicher Sicht mehr oder weniger unmöglich, einem Menschen Müdigkeit nachzuweisen. In Zusammenarbeit mit der Polizei und Staatsanwaltschaft hat das Institut geprüft, in wie weit die Gesetzgebung zur Müdigkeit am Steuer vor Gericht verwendet werden kann. Das Ergebnis: So gut wie gar nicht. Dennoch habe man sich darüber geeinigt, dass das Gesetz in Erwartung neuer Messmethoden für Müdigkeit weiterbestehen soll, so die Forscherin Anund gegenüber der Nachrichtenagentur TT.

Laut Angaben des Verkehrsinstituts entspricht die Reaktionsfähigkeit eines Autofahrers bei großer Müdigkeit ungefähr der von 0,8 Promille Alkohol im Blut.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".