Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Unternehmerorganisation kritisiert

Viele Kommunen meiden Umweltkontrollen

Publicerat måndag 8 juli 2013 kl 11.21
Viele Kommunen meiden aus Kostengründen jährliche Umweltkontrollen

Viele schwedische Kommunen kommen nicht ihren jährlichen Umweltkontrollen der Unternehmen vor Ort nach.

Obwohl die Unternehmen jedes Jahr eine Umweltabgabe leisten müssen, mit denen solche Kontrollen finanziert werden sollen, taucht nur in der Hälfte aller schwedischen Kommunen der Kontrolleur auch jährlich auf. Dies zeigt eine Untersuchung der Unternehmerorganisation NNR. Wie etwa Håkan Karlsson, der eine Autowaschanlage in Südschweden betreibt, dem Schwedischen Rundfunk sagte, müsse er jährlich umgerechnet mehr als 800 Euro für die Umweltkontrolle bezahlen. Dennoch sei bereits seit mehreren Jahren schon kein Inspekteur mehr bei ihm erschienen.

Laut dem Verband Schwedischer Kommunen und Provinzen sei eine jährliche Abgabe dennoch gerechtfertigt, auch wenn letztlich keine jährlichen Kontrollen durchgeführt würden. Die Finanzierung der Umweltkontrollen könne so gesichert werden, ohne dass zu hohe Kosten für die Administration jährlicher Kontrollen entstünden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".