Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Fußball-EM der Frauen

Veranstalter rechnen mit Publikumsrekord und Vorzeigeeffekt

Publicerat tisdag 9 juli 2013 kl 14.10
Schweden als Mekka des Frauenfußballs
(3:25 min)
Es wird fleissig für den Erfolg trainiert

Das Interesse an der am Mittwoch in Schweden beginnenden Fußball-Europameisterschaft der Damen ist offenbar enorm. Die Veranstalter gehen davon aus, dass sie den Publikumsrekord von der letzten EM in Finnland bereits im Vorverkauf übertrumpfen werden. Außerdem soll im gleichgestellten Schweden erfolgreich Werbung für den Frauenfußball gemacht werden.

Frauenfußball ist in Schweden eine Macht. In keinem anderen Land sind pro Kopf der Bevölkerung so viele Spielerinnen registriert wie hierzulande. Die Europameisterschaften sind naturgemäß eine Riesensache, wie etwa für die junge Ellen Öman, die die Spiele der schwedischen Mannschaft verfolgt: „Die gewinnen ja in letzter Zeit sehr oft. Und wenn jetzt noch die EM zu Hause stattfindet, werden wohl viele kommen.“

In der Tat rechnet der Schwedische Fußballverband mit einem neuen Publikumsrekord. Der wurde bei der letzten EM in Finnland vor vier Jahren erzielt, als 129.000 Tickets verkauft wurden. Bis zum Dienstag gingen in Schweden gut 105.000 Eintrittskarten weg. Göran Häggvik vom Fußballverband ist daher zuversichtlich: „Wir glauben, wir werden den Rekord schon im Vorverkauf schlagen. Das wird also die EM mit dem größten Publikumserfolg.“

Vorsicht in Linköping

Linköping ist neben Göteborg, Halmstad, Kalmar, Norrköping und Stockholm Austragungsort. Johan Lundgren ist in der Stadt verantwortlich für Kultur und Freizeit. Seine Erwartungen wurden übertroffen: „Früher hat man Zweifler gehört, die etwas von Frauenfußball und ob das Leute anzieht gemurmelt haben. Deshalb ist es umso schöner zu sehen, dass sich die Tickets gut verkaufen.“

Im småländischen Växjö ist man dagegen nicht ganz so optimistisch. Das Stadion dort fasst 10.000 Zuschauer. Projektleiterin Anna Sjödahl ist vorsichtig: „Unsere Zielsetzung ist es, dass die Tribünen bei den drei ersten Gruppenspielen gut gefüllt sind. Dann träumen wir von einem ausverkauften Viertelfinale. Um diesen Traum zu verwirklichen, werden wir hart arbeiten.“

Bisher wurden in Växjö für alle vier Gruppenspiele 10.500 Karten verkauft. Das Kriterium „gut gefüllt“ ist damit also noch nicht erreicht. Den Veranstaltern geht es darüber hinaus um weit mehr als um volle Stadien. Schweden, das sich gerne als Hort der gleichberechtigten Gesellschaft sieht, soll sich auch als Mekka des Frauenfußballs präsentieren, erklärt die Projektleiterin in Linköping, Marie Reinicke:

„Das Motto des Turniers lautet ja ‚Winning Ground‘ was Boden erobern bedeutet. Wir wollen, dass dies nicht nur ein Turnier mit 25 gelungenen Spielen ist, sondern es etwas mehr hergibt: die Position des Damenfußballs stärkt und dass mehr Mädchen Fußball spielen.“

Hohe Erwartungen dank Sundhage

Der schwedische Frauenfußball ist bereits erfolgreich. Bei der letzten WM wurde die Mannschaft dritte. Und jetzt sind mit der heim gekommenen Trainerin Pia Sundhage die Erwartungen weiter gestiegen. Schliesslich hat Sundhage mit den USA sowohl Weltmeistertitel und Olympische Siege geholt. Ein erfolgreiches Abschneiden der Schwedinnen würde dem Turnier natürlich gut tun.

Das weiß auch Anna Sjödahl, die sich für das Finale am 28. Juli in der Stockholmer Friends Arena die Begegnung Schweden-Deutschland wünscht: „Logisch wollen viele die Heimmannschaft im Finale sehen, unabhängig davon, ob man sich nun für Fußball interessiert oder nicht. Und Deutschland ist eine Riesen-Fußballnation.“

Hanna Eklund (SVT), Lena Pettersson (SR)/ Dieter Weiand

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".