Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Filme und Fernsehserien im Internet

Weniger schauen schwarz

Uppdaterat onsdag 10 juli 2013 kl 13.05
Publicerat onsdag 10 juli 2013 kl 09.11
Vieles geht über legale Server

Das illegale Herunterladen von Filmen und Fernsehserien ist in Schweden deutlich zurückgegangen.

Laut einer Untersuchung eines Medienunternehmens wurden ersten Quartal dieses Jahres 10 Prozent weniger Piratkopien gestreamt, und 7 Prozent weniger heruntergeladen als im Vorjahr. Experten machen gegenüber dem Schwedischen Rundfunk das zunehmende legale Angebot für Filme und Fernsehserien im Internet als Ursache für den Rückgang aus. Durch Akteure wie Netflix und HBO Nordic, die sich im Herbst des vergangenen Jahres in Schweden etabliert haben, sei das Angebot mittlerweile groß.

Gleichzeitig geht die Polizei weiter scharf gegen illegale Webseiten vor. So wurden in Helsingborg und Stockholm Server sichergestellt, über die Untertitel für Raubkopien von Filmen verbreitet wurden. Die Texte seien urheberrechtlich geschützt, deshalb sei dieses Internetangebot illegal, so ein Vertreter der der Staatsanwaltschaft gegenüber dem Schwedischen Rundfunk.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".