Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
„Ferien auf Saltkråkan“

Wenig Bares für Schauspieler der Kultserie

Publicerat onsdag 10 juli 2013 kl 16.23
Damals war es eine Ehre bei der Verfilmung von Astird Lindgrens Büchern dabei zu sein - Geld gab es nicht viel: Astrid Lindgren mit den Schauspielern von 'Vi på Saltkråkan': (Von links) Stephen Lindholm (Pelle i serien), Kristina Jämtmark (Stina), Louise Edlind (Malin), Maria Johansson (Tjorven) och Lillemor Österlund (Teddy) (Foto: Jan Björsell / SVD / Scanpix)

Die Schauspieler der Kultserie „Ferien auf Saltkråkan“ wurden mit sehr niedrigen Gagen abgespeist. Dies gab die norwegische Zeitung Aftenposten 50 Jahre nach Beginn der Dreharbeiten für die Fernsehserie nach dem Buch von Astrid Lindgren bekannt.

So habe die damals 16 Jahre alte Louise Edlind Friberg für ihre Rolle als Malin ganze 2.500 Kronen (275 Euro) bekommen. Zu jener Zeit war zwar das Geld mehr wert, aber für die Filmarbeiten eines ganzen Sommers war das auch für schwedische Verhältnisse nicht viel Geld. Zur damaligen Zeit hat es keine Vorgaben für die Entlohung von Kinderschauspielern gegeben. Laut Friberg waren die Dreharbeiten zu Saltkråkan jedoch ein phantastisches Erlebnis.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".