Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Universität Örebro

Durchbruch im Kampf gegen Prostatakrebs

Publicerat måndag 15 juli 2013 kl 15.35
Prostatakrebs kennt vermutlich mehrere Behandlungen, glauben Örebroer Forscher

Forscher der Universität Örebro könnten einen Durchbruch in der Behandlung von Prostatakrebs erzielt haben.

Laut einer Studie könnten chronische Entzündungen sowie Veränderungen im Immunsystem hinter der Erkrankung an Prostatakrebs stehen. Auch eine Bakterienform sei als möglicher Verursacher identifiziert worden. Dieses Wissen könne nun für weitere Forschung verwendet werden, um neue Untersuchungsmethoden und Behandlungen zu schaffen, schreiben die Forscher auf der Homepage der Universität. Prostatakrebs sei eine komplizierte Krebsform, für die es vermutlich mehrere statt nur einer Lösungen gebe.

In Schweden sind jedes Jahr etwa 10.000 Männer von der Tumorerkrankung betroffen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".