Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Voruntersuchung gegen Eishockeyspieler wieder aufgenommen

Publicerat fredag 4 mars 2005 kl 13.27

Die Staatsanwaltschaft in Stockholm nimmt die Untersuchung gegen drei Eishockeyspieler wegen ihrer sexuellen Kontakte mit einer 21-jährigen Frau wieder auf. Das Verfahren wegen Vergewaltigung war Anfang Februar in Stockholm nur einen Tag nach der Anzeige der jungen Frau aus Mangel an Beweisen eingestellt worden.

Die Staatsanwaltschaft will nun auf sexuellen Missbrauch klagen. Die vorige Untersuchung sei mangelhaft geführt worden und der Fall bedürfe weiterer Abklärungen, heisst es weiter. So sei das mutmaßliche Opfer bisher erst einmal, kurz nach der Tat, vernommen worden. Auch sei ihr der gesetzlich vorgesehene Rechtsbeistand nicht gewährt worden. Verschiedene medizinische Proben der Frau wurden nicht ausgewertet. Im Rahmen der Wiederaufnahme der Untersuchung werden noch weitere Personen vernommen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".