Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Wetter

Winterkälte erreicht Nordschweden

Publicerat måndag 3 november 2014 kl 14.16
Es ist wieder soweit (Foto: TT)

Nach einem ungewöhnlich warmen Oktober zieht nun Winterkälte über das Land herein.

Für Dienstag warnt der Schwedische Wetterdienst vor kräftigem Schneefall im mittleren Nordschweden, der auch zu erheblichen Verkehrsstörungen führen kann. Für die nördlichen Regionen Jämtland, Västernorrland und Västerbotten hat der Wetterdienst eine Unwetterwarnung der Stufe 2, also der zweithöchsten Stufe herausgegebenen. Ab Mittwoch könnten die Temperaturen in Nordschweden um -10 Grad liegen, im Bergland sogar -15 Grad, sagte der Meteorologe Marcus Sjöstedt dem Schwedischen Rundfunk. Die kalte Luft bewegt sich in Richtung Süden und sorgt auch im mittleren Svealand und im südlichen Götaland für kältere Temperaturen und vereinzelt auch Schneefall. Erst am Ende der Woche könne in Süd- und Mittelschweden wieder mit etwas milderen Temperaturen um +5 Grad gerechnet werden, so der Meteorologe.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".