Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Ernährung

Vier neue Apfelsorten aus Schweden

Publicerat tisdag 11 november 2014 kl 12.57
"Folke" für mehr Emanzipation
(0:59 min)
Neue Apfelsorte "Folke" (Foto: Sveriges Lantbruksuniversitet)
"Folke" soll für mehr Emanzipation in der Kernobstfamilie sorgen (Foto: Sveriges Lantbruksuniversitet)

In Schweden haben vier neue Apfelsorten das Licht der Welt erblickt.

Die neuen Mitglieder in der Kernobstfamilie haben 20 Jahre für die Veredlung gebraucht und wurden auf die Namen Agnes, Lovisa, Trulsa und Folke getauft – kurze und einfache Namen, die leichter im Gedächtnis bleiben sollen. Mit dem Männernamen Folke sorge man zudem für etwas mehr Emanzipation, sagte Professorin Hilde Nybom von der Schwedischen Landwirtschaftsuniversität, die die neuen Apfelsorten hervorgebracht hat.

 „Heutzutage essen die Leute Äpfel aus der ganzen Welt. Die Ansprüche sind gewachsen, mit alten mehligen Äpfeln kann man da nicht mehr ankommen. Der Anbau soll außerdem leichter werden und ohne Schädlingsbekämpfungsmittel möglich sein “, so Hilde Nybom.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".