Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/

Arbeitsagentur stoppt bedeutungslose Jobsuche

Publicerat måndag 24 november 2014 kl 10.51
Die schwedische Arbeitsagentur sucht nach Wegen der Veränderung (Foto: Patrik Åström/Sveriges Radio.)
Die schwedische Arbeitsagentur sucht nach Wegen der Veränderung (Foto: Patrik Åström/Sveriges Radio.)

Schwedens Arbeitsagentur wird die Anforderungen bei der Jobsuche ändern.

Arbeitssuche sollen sich nicht mehr auf alle offenen Stelle bewerben müssen, unabhängig davon, ob sie realistische Aussichten auf den Job haben oder nicht. Dies sagte der Leiter der Arbeitsagentur, Mikael Sjöberg, der Zeitung Dagens Nyheter. Die Regel, dass dem Arbeitssuchenden bei jedem Besuch der Arbeitsagentur eine Anzahl an Bewerbungsvorschlägen überreicht werden müsse, werde abgeschafft. Diese Regel sei nur zeitraubend für alle Beteiligten. Mancher Agenturmitarbeiter würde dem Erwerbslosen nur willkürlich ausgesuchte Jobangebote auftragen, auf die sich dieser dann bewerben müsse, um nicht das Arbeitslosengeld zu verlieren.  

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".