Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Schweden in der Regierungskrise

Zusammenarbeit mit Schwedendemokraten gefordert

Publicerat fredag 5 december 2014 kl 13.02
Bürgerliche Politiker wollen Annäherung
(1:17 min)
An den Schwedendemokraten führt kein Weg im Parlament vorbei, schreiben ehemalige Abgeordnete bürgerlicher Parteien. Im Bild: Der stellvertretende Vorsitzende der rechtspopulistischen Partei, Mattias Karlsson. (Foto: Pontus Lundahl/TT)
An den Schwedendemokraten führt kein Weg im Parlament vorbei, schreiben ehemalige Abgeordnete bürgerlicher Parteien. Im Bild: Der stellvertretende Vorsitzende der rechtspopulistischen Partei, Mattias Karlsson. (Foto: Pontus Lundahl/TT)

Im Zuge der Regierungskrise in Schweden werden bei bürgerlichen Parteien Stimmen laut, die Verhandlungen mit den rechtpopulistischen Schwedendemokraten im Parlament fordern.

Ehemalige Abgeordnete der Zentrumspartei und der Christendemokraten schreiben in einem Gastbeitrag für die Zeitung Dagens Nyheter, dass die anderen Parteien über eine „verantwortungsvolle Flüchtlingspolitik“ mit den Schwedendemokraten diskutieren sollten. Die rechtspopulistische Partei kategorisch im Parlament zu ignorieren, gebe ihr einen populistischen Freischein und sei kontraproduktiv bei der Bekämpfung ihrer Fremdenfeindlichkeit.

Gegenüber Radio Schweden betonte der ehemalige Zentrumsabgeordnete Staffan Danielsson, dass nicht die Einwanderungspolitik der Schwedendemokraten angenommen, sondern dass stattdessen die großzügige Migrationspolitik Schwedens an einigen Punkten justiert werden solle. Danielsson nannte schärfere Kontrollen und Maßnahmen bei Asylbetrug.

Der Gastbeitrag hat am Freitag zu starker Kritik in Sozialen Medien und bei den beiden Parteien geführt. Die Zentrumspartei hat sich über Twitter von den Vorschlägen distanziert.    

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".