Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Bericht einer Reserveoffizierin

Kooperiert Schweden versteckt mit der Nato?

Publicerat tisdag 9 december 2014 kl 08.10
Появится ли флаг Швеции у штаб-квартиры Нато? Фото:МИД Норвегии/Flickr
Vielleicht doch ein bisschen Nato-Mitglied? Foto:Flickr)

Schweden arbeitet weit mehr als bisher bekannt mit der Nato zusammen. Dies behauptet die schwedische Reserveoffizierin Sigrid Aliki in einem Artikel der Zeitschrift Bang.

Darin wird auch ein internes Dokument veröffentlicht, wonach die Kooperation mit dem westlichen Verteidigungsbündnis von „gut zu haben“ auf „dringend notwendig“ heraufgestuft wurde. Nach Angaben des Schwedischen Rundfunks gründet Aliki ihre Behauptungen auf Beobachtungen während ihrer Dienstzeit im Kosovo.

Dort hätten schwedische Soldaten Zugriff auf sämtliche Nato-Dokumente gehabt, als seien sie ebenfalls Bündnispartner. Außerdem sei ein nordisches Zentrum für Genderforschung außerhalb von Stockholm im vergangenen Jahr in die Regie der Nato übergegangen. Die schwedische Regierung hatte erst kürzlich festgestellt, dass ein Beitritt des Landes zur Nato nicht aktuell sei.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".