Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Reportage

Tag des Kinderbuchs auf Skansen

Publicerat onsdag 31 maj 2006 kl 16.38
Im Stockholmer Freilichtmuseum Skansen kann man sich über das Leben früherer Generationen in Schweden informieren, kulturelle Events erleben und Tiere kennenlernen. Diese Kinder streicheln begeistert kleine Katzen. (Foto: Jan Collsiöö / Scanpix Schweden)
In Skansen begeistert nicht nur die Kultur sondern manchmal auch ganz besonders kleine Katzen (Foto: Jan Collsiöö / Scanpix Schweden)

Trotz grauen Himmels und Regen - im Freilichtmuseum Skansen in Stockholm war heute Hochbetrieb. Auf dem Programm stand die Verleihung des Astrid-Lindgren-Gedächtnis-Preises. Den empfing die US-amerikanische Schriftstellerin Katherine Paterson aus der Hand von Kronprinzessin Victoria.

Damit die Verleihung eines Preises für KINDERliteratur nun aber nicht zur Sache von Erwachsenen wird, hat Skansen den heutigen Tag kurzerhand zum "barnbokens dag", zum Tag des Kinderbuches, erkoren.

Wir sind in Skansens Ordenshus, dem Haus des Guttemplerordens. Rund 70 Kinder sitzen in dem kahlen Saal auf einfachen Holzbänken und hören zu, wie es Emil in Lönneberga ergeht - dem Emil, der auf Deutsch Michel heisst und eine der beliebtesten Figuren Astrid Lindgrens ist. Emil, sein Schwein Griseknoen und der Hahn haben vergorene Kirschen gegessen und nun sind sie betrunken. Da treten drei Herren vom Guttemplerorden auf den Plan, die Herren von der Nüchternheitsbewegung. Die Geschichte endet schliesslich damit, dass Emil und sein Schwein feierlich dem Alkohol abschwören, was Griseknoen zum vermutlich ersten und einzigen Schwein mit Nüchternheitsgelübde in der literarischen Geschichte Schwedens macht.

Dass diese Episode jetzt auf Skansen gerade im Haus des Guttemplerordens vorgelesen wird, ist natürlich kein Zufall. Annika Johansson, Chefin der Kulturabteilung und Hauptverantwortliche für den Tag des Kinderbuches:

"Wir haben versucht, Astrid Lindgrens Geschichten mit den historischen Gebäuden hier auf Skansen zusammenzubringen. Wir wollten nicht irgendwas irgendwo lese, sondern wir wollten, dass Kinder ein besseres Verständnis für das geschichtliche Umfeld der Erzählungen bekommen."

so können die Skansenbesucher in der sogenannten Arbeiterwohnung die Brüder Löwenherz hören, im Missionshuset Lotta in der Krachmacherstrasse - insgesamt sieben Geschichten in sieben Häusern.

Die Mischung Skansen und Astrid Lindgren ist ein Renner. Alle Lesungen waren innerhalb eines Tages ausgebucht.

Wille, Oscar, Sara und Madeleine haben sich gerade Emils bzw. Michels Erlebnisse angehört. Hat es ihnen gefallen?

Ja, die Geschichte habe ihnen gefallen, man habe erfahren, wie es früher so zuging und lustig war es.

Das Buch gelesen hat von diesen 2.-Klässlern allerdings nur eine. Den Film über Michel in Lönneberga hingegen, den haben sie alle gesehen.

Und genau dieses Phänomen ist ein weiterer Grund dafür, dass Skansen heute auf den Tag des Kinderbuches gesetzt hat. Annika Johansson:

"Wir wollten einfach einmal wieder Astrid Lindgrens BÜCHER ins Zentrum stellen. Es gibt ja sehr gut Filme, Lieder, Pippi-Langstrumpf-Puppen und alles mögliche. Das ist auch völlig in Ordnung , aber wenn die Kinder zuhören oder selbst lesen, dann fördert das doch die eigene Kreativität und Fantasie ganz anders."

Das Konzept scheint aufzugehen. Die 4. und 5. Klässler aus dem Stockholmer Vorort Täby sind auf jeden Fall sehr angetan: Die Frau, die vorgelesen hat, habe das richtig gut gemacht, mit viel Einfühlungsvermögen und total spannend, finden die Kinder.

Johann bringt die Sache auf den Punkt: "Es ist einfach viel besser das Ganze live zu sehen als nur im Flimmerkasten. Das ist genau so wie bei einem Fussballmatch. Live im Stadion ist besser als zu Hause vor dem Fernseher."

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".