Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

125. Geburtstag Tucholskys: „Was darf die Satire?“

Publicerat fredag 9 januari 2015 kl 16.12
"Wir müssen die Meinungsfreiheit verteidigen"
(6:46 min)
Deutsche Botschaft Stockholm ehrt Kurt Tucholsky zu seinem 125. Geburtstag (Foto: Liv Heidbüchel/Radio Schweden)
1 av 3
"Er hätte uns alle zum Teufel geschickt", mutmaßt Deutschlands Botschafter Michael Bock am Grab von Kurt Tucholsky (Foto: Liv Heidbüchel/Sveriges Radio)
Kränze auch aus Tucholskys Heimatstadt Berlin (Foto: Liv Heidbüchel/Sveriges Radio)
2 av 3
Kränze auch aus Tucholskys Heimatstadt Berlin (Foto: Liv Heidbüchel/Sveriges Radio)
Schloss Gripsholm: "Das Schloss, aus roten Ziegeln erbaut, stand leuchtend da, seine runden Kuppeln knallten in den blauen Himmel" (Foto: Liv Heidbüchel/Sveriges Radio)
3 av 3
Schloss Gripsholm: "Das Schloss, aus roten Ziegeln erbaut, stand leuchtend da, seine runden Kuppeln knallten in den blauen Himmel" (Foto: Liv Heidbüchel/Sveriges Radio)

Satire darf alles. Das stellte der Schriftsteller, Publizist und Satiriker Kurt Tucholsky schon im Nachkriegsdeutschland 1919 fest. Im Gespräch mit Radio Schweden erinnert Deutschlands Botschafter Michael Bock an die Bedeutsamkeit von Tucholskys Werk und seinen Kampf für die Meinungsfreiheit - damals wie heute.

Nur 45-jährig nahm sich Tucholsky 1935 im schwedischen Exil das Leben. Begraben liegt er im mittelschwedischen Mariefred, dort wo auch das Schloss Gripsholm steht und wo sich Tucholskys gleichnamige Erzählung abspielt. Der 9. Januar nun ist der 125. Geburtstag Kurt Tucholskys. Ihm zu Ehren legte Deutschlands Botschafter Michael Bock am Grab des streitbaren Autors im mittelschwedischen Mariefred nahe Schloss Gripsholm mehrere Kränze nieder. Bock selbst entdeckte Tucholsky schon mit 16 Jahren und empfiehlt ihn allen jungen Menschen: um den kritischen Umgang mit dem politischen Geschehen zu lernen und die deutsche Sprache zu pflegen.

Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.