Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Verkehr und Sicherheit

Zahlen über Verkehrsunfälle stimmen nicht

Publicerat torsdag 22 januari 2015 kl 09.40
Es bleibt unklar, wieviele Verkehrsunfälle sich tatsächlich 2014 ereignet haben (Foto: Tobias Marbenius.)

Die Statistik über Verkehrsunfälle in Schweden für 2014 enthält grobe Fehler.

Über 20 Prozent weniger Verkehrsunfälle ereigneten sich laut der Polizeistatistik im letzten Jahr. Die Zahlen stimmen jedoch nicht: Mängel im IT-System der Polizei haben dazu geführt, dass viele gemeldete Verkehrsunfälle, bei denen Personen zu Schaden kamen, nicht mit in die Statistik eingegangen sind, berichtet die Zeitung Dagens Nyheter.

Tomas Fredlund vom Zentralamt für Transport bezeichnet 2014 als ein „verlorenes Jahr“. Es könne nicht konkret festgestellt werden, welchen Effekt Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit gehabt hätten – etwa, ob neue Straßenführungen tatsächlich zu weniger Unfällen geführt hätten.  

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".