Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Geschlechtsänderung im Melderegister bereits für 12-Jährige

Publicerat fredag 23 januari 2015 kl 10.23
"In den Schulen besonders schwierig"
(1:11 min)

Transsexuelle Personen sollen bereits im Alter von 12 Jahren beim Einwohnermeldeamt ihr Geschlecht ändern können.

So lautet der Vorschlag einer von der Regierung ins Leben gerufenen und nun abgeschlossenen Untersuchung. Transsexuelle Menschen, die ihre Identität nicht bestätigt bekämen, könnten große psychische Beschwerden erleiden, so die Untersuchungsleiterin Lotta Vahlne Westerhäll. „In den Schulen ist es besonders schwierig, wenn die Kinder in Toiletten und Umkleidungsräumen ein Geschlecht einnehmen müssen, mit dem sie sich nicht identifizieren“, so Westerhäll.

Laut heutigem Regelwerk ist eine Geschlechtsänderung im Melderegister nur Volljährigen gestattet. Laut dem Vorschlag der Untersuchungskommission sollen künftig bereits 15-Jährige ohne Einwilligung der Erziehungsberechtigten die Änderung beantragen können, 12-Jährige mit Einwilligung.

Eine körperliche Geschlechtsumwandlung mit chirurgischen Eingriffen soll ab 15 Jahren möglich sein, hier aber weiterhin nur unter Einbeziehung der Sozialbehörde.  

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".