Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Top-Spion Stig Bergling verstorben

Publicerat torsdag 29 januari 2015 kl 10.02
Stig Bergling. Foto: TT
Stig Bergling. Foto: TT

Der frühere schwedische Top-Spion Stig Bergling ist tot.

Er verstarb am vergangenen Wochenende im Alter von 77 Jahren, meldet die Zeitung Dagens Nyheter am Donnerstag. Die Bergling-Affäre gilt als der größte Spionageskandal Schwedens. Stig Sydholt, wie er eigentlich mit richtigem Namen hieß, versorgte als Angestellter des schwedischen Staatschutzes und der Uno die Sowjetunion mit geheimen Informationen. 1977 wurde er am Flughafen von Tel Aviv verhaftet, nach Schweden ausgeliefert und wegen Spionage und Landesverrat zu einer lebenslangen Gefängnisstrafe verurteilt. Zehn Jahre später gelang Bergling während eines Hafturlaubs zusammen mit seiner Ehefrau die spektakuläre Flucht in die Sowjetunion.

Mitte der 1990er Jahre kehrte das Paar aus gesundheitlichen Gründen nach Schweden zurück, wo Bergling Eine kürzere Gefängnisstrafe absaß und 1997 entlassen wurde.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".