Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
„US-Preclearance“

Arlanda möchte zum Tor in die USA werden

Publicerat tisdag 3 februari 2015 kl 12.45
Terminal 5 på Arlanda. Foto: Fredrik Persson /TT.
Von hier direkt in die Vereinigten Staaten? (Foto: Fredrik Persson /TT)

Der internationale Flughafen von Stockholm, Arlanda, soll zur Drehscheibe für Flüge in die USA werden.

Wie der staatliche Flughafenbetreiber Swedavia mitteilt, untersucht die Regierung zurzeit die Möglichkeiten, die so genannte US-Preclearance einzuführen. Das würde bedeuten, dass die US-Grenzkontrollen bereits in Arlanda stattfinden könnten. Schweden wäre nach Irland das zweite europäische Land, das diese Möglichkeit bieten würde.

Dazu müssen erst jedoch sowohl die schwedischen als auch die US-amerikanischen Behörden Genehmigung erteilen. Arlanda könnte auf diese Weise den Fluggästen eine einfachere und bequemere Reise in die USA bieten, was wiederum zur Eröffnung weiterer Flugrouten führen könnte. Aktuell reisen jährlich rund 500.000 Passagiere von Schweden in die USA.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".