Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Privatwirtschaft

Neue Regeln für schnelle Kredite?

Publicerat fredag 13 februari 2015 kl 16.15
Geldscheine /Foto: Jonas Neuman/Sveriges Radio
Die Freude währt oft nicht lange (Foto: Jonas Neuman/Sveriges Radio)

Angesichts wachsender Privatverschuldung will die Regierung die Regeln für die Vergabe von Krediten überprüfen.

Damit wolle man die Konsumenten schützen, erklärte Justizminister Morgan Johansson im Schwedischen Rundfunk. In Kürze soll demnach im Regierungsauftrag untersucht werden, ob weitere Regelverschärfungen nötig sind. Im Blickpunkt stehen die sogenannten Schnellkredite, die der Kunde zwar unkompliziert - beispielsweise über Anforderung per sms - erhalten kann, aber mit hohen Zinsen zurückzahlen muss. Das könne "das Leben von Menschen zerstören", so der Minister. Im vergangenen Jahr habe es mehr als 50.000 Mahnverfahren gegeben, dies sei eine "historisch hohe Zahl".

Erst kürzlich waren für die Schnellkredite Auflagen eingeführt worden. Diese reichten aber ganz offensichtlich nicht aus, sagte Johansson. Untersucht werden soll nun unter anderem, ob Kunden künftig die Rückzahlung von Krediten erlassen werden kann, wenn die Gläubiger die Kreditwürdigkeit nicht hinreichend geprüft haben.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".