Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Grenzkontrollen in Schweden

Polizei: Berufspendler sollen Pässe nicht vergessen

Publicerat torsdag 12 november 2015 kl 10.50
Auswirkung auf den Verkehr noch unklar
(0:35 min)
Bezahlpunkt an der Öresundbrücke Foto: Andreas Hillergren/TT.
Bezahlpunkt an der Öresundbrücke Foto: Andreas Hillergren/TT.

Nach dem Beschluss zur Einführung von Grenzkontrollen hat die Polizei alle Berufspendler dazu aufgefordert, Personalausweis oder Pass bei sich zu tragen.

Wie die Grenzkontrollen den Berufsverkehr beeinflussen werden, könne noch nicht abgeschätzt werden. Dies sagte ein Sprecher von Skånetrafiken, der Betreiber des Zugverkehrs über die Öresundbrücke zwischen Schweden und Dänemark. Es müsse abgewartet werden, wie umfassend die Polizei kontrollieren werde.

Dies gelte auch für die etwa 20.000 Autos, die täglich die Brücke in beide Richtungen überqueren, sagte die Sprecherin der Brückenverwaltung im Schwedischen Fernsehen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".