Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Vor dem Klimagipfel

Mülltrennen fürs Klima

Publicerat måndag 23 november 2015 kl 14.20
Cop21-skärmar
Das Klimatreffen in Paris trägt den offiyiellen Titel COP21 (Foto: TT)

Immer mehr Schweden trennen ihren Müll zur Wiederververtung, um etwas gegen den Klimawandel zu tun.

Laut einer Umfrage im Auftrag des Schwedischen Fernsehens, geben 43 Prozent der Befragten an, Müll konsequent zu trennen. 39 Prozent tun dies ab und zu. Vor zwei Jahren lagen den Werte noch bei 35 beziehungsweise 39 Prozent.

Gleichzeitig meldet die Nachrichtenagentur TT, dass Schweden mit einer prominenten Delegation zum Klimagipfel nach Paris reisen wird. Neben dem schwedischen Königspaar Karl XVI. Gustaf und Silvia werden neben Regierungschef Stefan Löfven sieben Minister auf dem am 30. November beginnenden UN-Klimagipfel von schwedischer Seite vertreten sein.

Offiziell wird die rund 60-köpfige Delegation Schwedens von Umweltministerin Åsa Romson angeführt. Die grüne Ministerin wird am 5. Dezember in Paris eintreffen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".