Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Kampf gegen sexuellen Missbrauch

Noomi Rapace will Kindern helfen

Publicerat onsdag 2 december 2015 kl 10.02
Noomi Rapace (Foto: Björn Jansson/SR)
Noomi Rapace (Foto: Björn Jansson/SR)

Die schwedische Schauspielerin Noomi Rapace wird Botschafterin für die Kinderschutzorganisation Ecpat.

Die nach dem Erfolg der schwedischen "Millennium"-Verfilmung mittlerweile vor allem aus Hollywood-Produktionen bekannte Schauspielerin sagte der Zeitung Dagens Nyheter, sie wolle alles in ihren Kräften Stehende tun, um die Arbeit der Organisation zu unterstützen. Vor allem gehe es darum, Kinder mit verschärften Gesetzen besser zu schützen und Menschen zum Spenden zu gewinnen. Ecpat (End child prostitution, child pornography and trafficking in children for sexual purposes) wurde 1990 gegründet und setzt sich gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern ein. Die Organisation ist mittlerweile in rund 70 Ländern vertreten. Schirmherrin der schwedischen Abteilung ist Königin Silvia. Neben Noomi Rapace arbeiten bereits die Schauspieler Joel Kinnaman und  Kjell Bergqvist sowie die Musikerin Åsa Jinder als Sonder-Botschafter für Ecpat.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".