Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Sicherheit

Polizeichef will 1000 zusätzliche Polizisten

Publicerat onsdag 2 december 2015 kl 12.44
Innenminister zeigt Verständnis
(0:56 min)
Polizisten auf dem Stockholmer Hauptbahnhof (Foto: Janerik Henriksson/TT)
Polizisten auf dem Stockholmer Hauptbahnhof (Foto: Janerik Henriksson/TT)

Schwedens Polizei muss um weitere 1000 Stellen verstärkt werden. Das hat Landespolizeichef Dan Eliasson betont.

Dem Schwedischen Fernsehen sagte Eliasson, allein die Zunahme der Bevölkerungszahl in Schweden werde an die 1000 zusätzlicher Stellen nötig machen. Es sei aber nicht auszuschließen, "dass es noch mehr werden können". Eine Reihe aktueller Fragen, darunter der Zustrom von Flüchtlingen und erweiterte Grenzkontrollen, Brandanschläge auf Asylbewerberheime und die gestiegene Terrorgefahr, erforderten mehr Mittel. Derzeit denke man unter anderem darüber nach, pensionierte Kollegen in den Dienst zurückzuholen. Innenminister Anders Ygeman sagte, bei längerem Anhalten der erschwerenden Faktoren müsse man "eine Diskussion um die Ressourcen der Polizei führen". Gegenwärtig hat Schweden rund 20.000 Polizisten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".