Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Unwetter

Nach Helga: Züge weiterhin eingestellt

Publicerat måndag 7 december 2015 kl 09.47
Nach Überschwemmungen: Leitungswasser abkochen
(0:41 min)
Sturmbild
Helga stürmte am Wochenende in Westschweden (Foto: Adam Ihse / TT)

Nach dem Sturm Helga am Wochenende sind noch immer Zug- und Straßenverbindungen von Unwetterschäden beeinträchtigt.

Mehrere Zugverbindungen nach Westschweden sind wegen umgeknickter Bäume und Ästen auf den Gleisen am Montag eingestellt. Hauptstraßen und Brücken an der Westküste, in Östergötland und in Sörmland sind zu großen Teilen wieder geöffnet, auf kleineren Wegen muss aber weiterhin mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Am Montag waren noch immer mehrere tausend Menschen in den betroffenen Regionen ohne Strom.

Zahlreiche Überschwemmungen in Westschweden sorgen auch am Montag für erhöhte Bereitschaft. In der Gemeinde Marks sind die Anwohner dazu aufgefordert, Leitungswasser vor dem Gebrauch abzukochen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".