Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Nobelpreisverleihung

Nobelpreise und Demonstrationen von Gegnern eines Nobelzentrums

Publicerat torsdag 10 december 2015 kl 14.38
Schweden Protest Nobelcentrum Foto: Egor Putilov/SR
1 av 6
"Kein Nobelbau" fordern die Demonstranten Foto: Egor Putilov/SR
Schweden Nobelcenter Demonstration Foto: Egor Putilov/SR
3 av 6
Etwa 200 Personen protestierten gegen den geplanten Bau. Foto: Egor Putilov/SR
Tullhus Demonstration Nobel Foto: Egor Putilov/SR
4 av 6
Der Speicher aus dem 18. Jahrhundert soll dem Neubau weichen. Foto: Egor Putilov/SR
Fredspriset delas ut till Tunisiens nationella fredskommitté
5 av 6
Jubel über den Friedensnobelpreis (Foto: AP)
Gästerna har börjat anlända till Nobelfesten. Foto: Mona Hambraeus/Sveriges Radio.
6 av 6
Die Gäste des Nobelbanketts treffen ein (Foto: Mona Hambraeus/Sveriges Radio)

Feierlichen Preisverleihungen in Oslo und Stockholm stehen Proteste von Gegnern des Nobelzentrums und Polizisten gegenüber.

Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen wurde am frühen Nachmittag in Oslo der Friedensnobelpreis an das Nationale Dialog-Quartett aus Tunesien überreicht. Die Vertreter von vier Organisationen aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft erhielten den Preis als Anerkennung für ihre Arbeit zum Aufbau eines demokratischen Systems in Tunesien.

Stabilität für Demokratie

In ihren Dankesreden betonten die Vertreter einer Menschenrechtsorganisation, eines Gewerkschaftsverbandes, einer Arbeitgeberorganisation und eines Juristenverbandes die Bedeutung von Stabilität einer demokratischen Gesellschaft, die durch einen Dialog der Zivilgesellschaft getragen werde.

Preise und Bankett

In Stockholm werden am späten Nachmittag die Preise für Medizin, Physik, Chemie, Literatur und Wirtschaft aus der Hand von König Carl XVI Gustaf verliehen. Aufgrund der allgemeinen Terrorwarnungen waren die Sicherheitsvorkehrungen in Stockholm und Oslo im Vergleich zu den Vorjahren verschärft worden. Im Anschluss an die Preisverleihung findet am Abend im Goldenen Saal des Stockholmer Rathauses das traditionelle Bankett zu Ehren der Preisträger statt.

Demonstrationen

Das auf Stockholm gerichtete Interesse aus dem In- und Ausland nutzten Gegner des geplanten Neubaus eines Nobelzentrums in der Innenstadt der Schwedischen Hauptstadt am Mittag zu einer Gegendemonstration. Nach Schätzung der Veranstalter versammelten sich rund 200 Personen an den alten Speichergebäuden auf der Insel Blasieholmen, die zugunsten des geplanten Neubaus abgerissen werden sollen. An ihrer Stelle ist ein kombiniertes Museum mit Kongresszentrum und Hotel geplant, das nach Ansicht der Gegner das Stockholmer Stadtbild beeinträchtigen würde.

Für den Abend haben zudem auch Polizeibeamte aus dem ganzen Land Proteste gegen niedrige Gehälter und schlechte Arbeitsbedingungen angekündigt. Vor dem Stockholmer Rathaus soll während des laufenden Banketts eine Schweigemanifestation durchgeführt werden.  

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".