Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Weihnachten

Kein Bock-Brennen in Gävle

Publicerat tisdag 15 december 2015 kl 13.57
Brandstifter haben es auf den Bock abgesehen
(0:44 min)
Gävlebock Foto: Mats Åstrand/TT.
Der stattliche Weihnachtsbock von Gävle Foto: Mats Åstrand/TT.

Die Stadtverwaltung von Gävle hat ein Machtwort gesprochen: Der Bock soll nicht brennen, auch nicht in Regie der Gemeinde.

Der Bürgervorschlag, den haushohen Strohbock nach Weihnachten auf den gefrorenen Fluss Gavleån zu verfrachten und dort unter kontrollierten Bedingungen abzubrennen, stieß bei den Gemeindepolitikern nicht auf viel Verständnis. Es sei zwar sicherlich so, dass der Strohbock aufgrund der Brände viel Bekanntheit erreicht habe, sagte der Sozialdemokrat Jörgen Edsvik im Schwedischen Rundfunk. Gleichzeitig wollen man vermeiden, zur Brandstiftung anzuspornen.

Der berühmte Weihnachtsbock von Gävle ist in der Vergangenheit mehrmals Brandstiftern zum Opfer gefallen. Bewachung und feuerabweisende Mittel sollen den Bock sicher durch die Weihnachtstage bringen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".