Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Wirtschaft

Schwedens Wirtschaft legt zu

Publicerat måndag 21 december 2015 kl 14.35
Finansminister Magdalena Andersson. Foto: Christine Olsson/TT.
Finanzministerin Magdalena Andersson Foto: Christine Olsson/TT.

Die schwedische Wirtschaft legt in diesem und nächstem Jahr kräftig zu.

Laut Einschätzungen des Wirtschaftsministeriums liegt die Wachstumsprognose in diesem Jahr bei 3,6 Prozent – einige Prozentpunkte über den Zahlen der letzten Prognose. Für das nächste Jahr sieht das Ministerium 3,1 Prozent voraus. Finanzministerin Magdalena Andersson nannte Schwedens Wirtschaft „ur-stark“ und bemühte den Vergleich zu einem „neugebauten Tesla“.

Das Wirtschaftswachstum in Schweden werde stärker ausfallen als im übrigen Skandinavien, in Deutschland, in den USA oder Großbritannien, so Andersson.

Mit dem Wirtschaftswachstum gehe auch ein Rückgang der Arbeitslosigkeit einher; bis 2017 sinke diese auf 6,5 Prozent.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".