Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Seefahrt

Generationswechsel für Eisbrecher

Publicerat tisdag 5 januari 2016 kl 15.19
Neue Generation - mit Naturgas
(0:55 min)
Alla statsisbrytare ska bytas ut fram till 2030. Fär står fyra av fem vid kaj i Luleå. Foto: Sjöfartsverket.
Bis 2030 sollen alle fünf „Staatseisbrecher“ ausgetauscht werden. Davon vier am Kaj in Luleå (Foto: Sjöfartsverket)

Die fünf schwedischen staatlichen Eisbrecher nähern sich dem Ende ihrer Dienstzeit.

Das Seefahrtsamt hat die Ausarbeitung eines neuen Designs für die Eisbrecherflotte in Auftrag gegeben, mit dem ab 2020 schrittweise die bisherigen Schiffe „Oden“, „Frej“, „Ymer“, „Atle“ und „Ale“ ersetzt werden sollen.

Die Einsatzbereiche der Eisbrecher liegen vor allem in der nördlichen Ostsee. Das Design der neuen Schiffe soll in Abstimmung mit Finnland erarbeitet werden. Dort gibt es bereits Eisbrecher der neuen Generation, die außer mit Diesel auch mit Naturgas betrieben werden können.

Eines der Schiffe soll aber auch polartauglich sein, so wie es derzeit bei der „Oden“ der Fall ist. Mithilfe dieses Eisbrechers können Forscher bis in die Arktis gebracht werden.

2018 sollen die Ausschreibungen für die neuen „Staatseisbrecher“ beginnen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".