Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Flüchtlingskrise

Verständnis für Schwedens Ausweiskontrollen

Veröffentlicht torsdag 7 januari kl 10.44
"So schnell wie möglich wieder in Normallage"
(1:32 min)
Sweden's Migration Minister Morgan Johansson and Denmark's Integration minister Inger Støjberg at the press conference in Brussels. Photo: Geert Vanden Wijngaert/AP/TT
Schwedens Migrationsminister Morgan Johansson mit seiner dänischen Amtskollegin Inger Støjberg (Foto: Geert Vanden Wijngaert/AP/TT)

Schwedens Maßnahmen zur Kontrolle des  Flüchtlingszustroms sind in Brüssel weitgehend auf Verständnis gestoßen.

Dies erklärte Schwedens Migrationsminister Morgan Johansson im Anschluss an sein Treffen mit seinen dänischen und deutschen Amtskollegen und dem EU-Kommissar für Inneres, Dimitris Avramopoulos, in Brüssel am Mittwoch. 

„Sowohl die Kommission als auch das übrige Europa verstehen, wie die Lage in Schweden war und noch immer ist“, so Johansson im Schwedischen Rundfunk. Avramopoulos betonte, man habe sich darauf geeinigt, die ergriffenen Maßnahmen auf ein Minimum zu beschränken und „so schnell wie möglich in die Normallage zurückzukehren“.

"Entwicklung beobachten"

Dass die Kommission derzeit die von Schweden eingeführten Ausweiskontrollen einer Überprüfung unterziehe, sei kein Anlass zur Sorge, unterstrich Johansson. Dies entspräche der gängigen Vorgehensweise bei neuen Gesetzen. Johansson sprach sich deutlich gegen eine zu frühe Aufhebung der Kontrollen aus, auch wenn der Effekt der Maßnahme noch nicht feststellbar sei. 

„Wir müssen die Entwicklung von Monat zu Monat genau beobachten. Ich möchte eine Situation vermeiden, in der wir die Kontrollen aufheben, nur um dann nach ein, zwei Wochen wieder dort zu sein wie kürzlich, nämlich bei zehn- bis fünfzehntausend Flüchtlingen, die pro Woche nach Schweden kommen.“

Mehr über

Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.