Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Übergriffe auf Stockholm-Festival

Leitung verpasste Angestellten Maulkorb

Publicerat onsdag 13 januari 2016 kl 08.12
Beim Festival "We are Stockholm" hat es mindestens zwei Jahre in Folge massive Probleme mit sexueller Belästigung gegeben - die Polizei ermittelt (Foto: Sophia Hogman / Studio Emma Svensson)
Jubel, Trubel, Heiterkeit - arteten aus (Foto: Sophia Hogman/Studio Emma Svensson)

Die Leitung des Festivals „We are Stockholm“ wusste seit mehreren Jahren davon, dass junge Frauen und Mädchen dort sexuell belästigt wurden, mahnte aber seine Angestellten, nicht sofort einzuschreiten oder solche Vorgänge zu melden.

Wie die Tageszeitung Dagens Nyheter am Mittwoch berichtet, steht in den Verhaltensmaßregeln, nicht zu „überreagieren“, da dies dem Festival schaden könne. Das Festival ist eine Veranstaltung der Stadt. Ziel ist es, jungen Menschen einen sicheren Platz zum Vergnügen ohne Bedrohung, Alkohol und Gewalt zu bieten.

Jetzt war bekannt geworden, dass mehrere junge Frauen systematisch sexuell belästigt wurden. Die Polizei hatte die Vorkommnisse der letzten beiden Jahre verheimlicht. Mittlerweile sind 38 Anzeigen eingegangen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".