Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Schwedens Fahrschüler

Neuer Trend zum Automatikgetriebe

Publicerat onsdag 13 januari 2016 kl 11.04
"Das schränkt einen ein"
(1:59 min)
Körskola.  Foto: Bertil Ericson / TT
Immer weniger wollen schalten (Arkivbild. Foto: Bertil Ericson / TT)

Immer mehr Führerscheine werden in Schweden nur für Automatikgetriebe ausgestellt. Wie der Schwedische Rundfunk am Mittwoch berichtet, werden aktuell zehn Prozent der Fahrprüfungen in Autos ohne Schaltgetriebe absolviert.

Damit hat sich der Anteil innerhalb der letzten beiden Jahre verdoppelt. Viele Fahrschüler, wie Charlotte Pope wollen Zeit und Geld sparen. Sie habe niemanden der ihr das Autofahren privat beibringt, wie es in Schweden erlaubt ist. Deshalb müsse sie Fahrstunden nehmen und es gehe schneller, wenn man nicht auch noch ans Schalten denken müsse.

Fahrschulbesitzerin Teresa Alfonso bestätigt den Trend: „Von unseren 12 Autos haben 3 Automatikgetriebe. Das ist ein Viertel, also ziemlich viel“. Noch vor wenigen Jahren hatte ihre Fahrschule kein einziges Automatikauto gehabt.

Trend hält an

Die Straßenbehörde rechnet damit, dass sich der Trend fortsetzt. PO Nilsson ist dort verantwortlich für Führerscheinprüfungen: „Wenn man sich die Neuwagenzulassungen ansieht, sind es ja hier auch immer mehr Automatikgetriebe. Hinzu kommen Elektro- und Hybridautos, die ohne Schaltung gefahren werden.“

Immer weniger Fahrschüler denken an die Einschränkungen durch das Automatikgetriebe. In manchem Beruf wird man noch gezwungen sein, ein Auto mit Schaltgetriebe zu bewegen. Johan Darin wollte auch deshalb nicht den Führerschein mit Automatikgetriebe machen: „Dann kann ich nicht Autos von meinen Freunden leihen. Das schränkt einen ein.“

Das Verkehrsforschungsinstitut hat den Auftrag erhalten darzulegen, wie schnell die Entwicklung hin zu Automatikgetrieben gehen werde. PO Nilsson geht davon aus, dass in fünf bis zehn Jahren, die Hälfte aller Fahrschüler ihren Schein mit Automatikgetriebe machen werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".