Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Arbeitsmarktbehörde

Deutlich weniger Kündigungen

Publicerat onsdag 13 januari 2016 kl 12.36
Foto: Jonas Neuman/Sveriges Radio
Immer weniger müssen sich hier einen neuen Job suchen (Foto: Jonas Neuman/Sveriges Radio)

Der Arbeitsmarkt hat sich im vergangenen Jahr in Schweden spürbar entspannt.

Laut der jüngsten Erhebung der Arbeitsmarktbehörde, war die Zahl der Kündigungen im Jahr 2015 so niedrig wie seit sieben Jahren nicht mehr. Dies bestätigt Anna Araskog.

Die Expertin des Arbeitsamtes erklärt dem Schwedischen Rundfunk, dass sich Schweden in einer Hochkonjunktur befindet. 43.000 Angestellten wurde im letzten Jahr gekündigt. Fast zehn Prozent weniger als 2014. Im Jahr der Finanzkrise 2008 waren es noch 100.000 gewesen.

Auch die Entwicklung der Arbeitslosigkeit ist nach dem Urteil der Behörde rückläufig, selbst wenn es noch keine genauen Zahlen für das Vorjahr gebe. Vor allem bei den Jugendlichen nehme die bisher im europäischen Vergleich hohe Arbeitslosenrate ab.

Gleichzeitig ist die Entwicklung auch immer gegenläufiger. Wer lange arbeitslos war oder außerhalb Europas geboren wurde, hat es immer schwerer, einen Arbeitsplatz zu finden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".