Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
EU

Schärfere Waffen-Richtlinie: Schweden drückt auf die Bremse

Publicerat fredag 15 januari 2016 kl 13.56
Jagdgewehr Foto: Fredrik Sandberg/TT
Schweden befürchtet Einschränkungen für die hierig Jagd Foto: Fredrik Sandberg/TT

Aus Rücksicht auf die Jäger fordert Schweden von der EU-Kommission Änderungen im geplanten Waffengesetz.

In Reaktion auf die Terroranschläge von Paris will die EU-Kommission den Zugang zu gefährlicheren Schusswaffen erschweren. Laut Schwedens Innenminister Anders Ygeman könne die Regelung aber die schwedische Jagd in Mitleidenschaft ziehen. Es gebe legitime Gründe dafür, halbautomatische Waffen bei der Jagd einzusetzen, so Ygeman gegenüber der Nachrichtenagentur TT. Er habe gegenüber dem verantwortlichen EU-Kommissar Dimitris Avramopoulos Änderungsvorschläge für die neue Waffen-Richtlinie unterbreitet. Die von der EU-Kommission angedachten Regeln könnten die Jäger beinträchtigen, ohne dabei größere Sicherheit zu schaffen, so Ygeman.

Kritiker befürchten, die neue EU-Richtlinie könne dazu führen, dass viele halbautomatische Waffen auf der Verbotsliste landen. Auch der Vorschlag medizinischer Kontrollen und Jagdlizenzüberprüfungen alle fünf Jahre stößt bei den Jägern auf Kritik.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".