Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Freude über Abkommen mit Iran

Publicerat måndag 18 januari 2016 kl 10.07
"Ein wichtiger Schritt"
(1:06 min)
EU:s utrikeschef Federica Mogherini och Irans utrikesminister Javad Zairf. Foto: Ronald Zak/TT.
Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini und der iranische Außenminister Javad Zairf. (Foto Ronald Zak/TT)

Verschiedene Akteure in Schweden haben das Atomabkommen mit dem Iran begrüßt.

Der ehemalige Chef der Internationalen Atomenergiebehörde, der Schwede Hans Blix, sagte im Schwedischen Fernsehen: „Das ist sehr positiv und ein wichtiger Schritt auf einem langen Weg.“ Außenministerin Margot Wallström bezeichnete die Aufhebung der Sanktionen als einen „Sieg der Diplomatie“. Das Abkommen grenze die Verbreitung von Atomwaffen und das Risiko eines Krieges im Mittleren Osten ein, erklärte die Ministerin.

Wirtschaftsminister Mikael Damberg wiederum sagte gegenüber der Zeitung Svenska Dagbladet, die Öffnung des Iran schaffe große Möglichkeiten für schwedische Unternehmen. Er nannte in diesem Zusammenhang vor allem Infrastrukturbereiche wie Telefonsysteme, Straßenbau und Bergbau.

Die Außenhandelskammer Schwedens wird zudem in Kürze eine Niederlassung in der iranischen Hauptstadt Teheran eröffnen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".