Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Winter

Schneefall lähmt Teile Südschwedens

Publicerat tisdag 19 januari 2016 kl 09.08
Resenärer på Göteborgs centralstation
1 av 3
Reisende in Göteborgs Hauptbahnhof verfolgen gespannt die aktuellen Meldungen (Foto: Gabriel Byström / Sveriges Radio)
In Floda bei Göteborg war von Zügen nichts zu sehen (Foto: Susanne Ehlin/SR)
2 av 3
In Floda bei Göteborg war von Zügen nichts zu sehen (Foto: Susanne Ehlin/SR)
Wer sich doch auf die Straße traute, musste mit Behinderungen leben... (Foto: Peo Wenander/SR)
3 av 3
Wer sich doch auf die Straße traute, musste mit Behinderungen leben... (Foto: Peo Wenander/SR)

Reichliche Schneefälle haben in der Nacht viele Gebiete im Südwesten Schwedens eingedeckt.

Der öffentliche Nahverkehr und der Straßenverkehr im Bereich rund um Göteborg wurden stark beeinträchtigt. Viele Bahnreisen wurden eingestellt. Der Landvetter-Flughafen hat ebenfalls den Flugverkehr eingestellt.

Das meteorologische Institut SMHI hat für viele Teile im Süden Schwedens eine Unwetterwarnung der Klasse 1 ausgegeben, wonach vor Störungen öffentlicher Funktionen gewarnt wird.

Betroffen sind auch die Gewässer in der südlichen Ostsee und an der Westküste Schwedens, wo mit Sturmböen zu rechnen ist.

Das beschwerliche Wetter soll sich laut SMHI im Verlauf des Tages „verziehen“.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".