Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Pressekonferenz des Ermittlungsteams

Auch nach 30 Jahren keine Spur im Fall Palme

Veröffentlicht torsdag 25 februari kl 14.48
Mord an Olof Palme immer noch unaufgeklärt
1 av 3
Es gibt wenig Neues im Fall Palme zu berichten Foto: Fredrik Sandberg/TT
Olof Palme wr ein begnadeter Redner, der oft polarisierte Foto: Lennart Nygren / SvD / TT /
2 av 3
Olof Palme wr ein begnadeter Redner, der oft polarisierte Foto: Lennart Nygren / SvD / TT /
Sein Grab liegt unweit des Tatorts entfernt Foto: NORA LOREK / TT
3 av 3
Sein Grab liegt unweit des Tatorts entfernt Foto: NORA LOREK / TT

Auch 30 Jahre nach dem Mord an Olof Palme haben die Behörden wenig Aussicht auf eine Lösung des Falles.

Dies wurde auf der Pressekonferenz der so genannten Palme-Gruppe am Donnerstagnachmittag deutlich. Es seien keine dramatischen Enthüllungen zu erwarten, so die Leiterin des Ermittlungsteams Kerstin Skarp. Die stellvertretende Generalstaatsanwältin verwies auch darauf, dass seit der Tat sehr viel Zeit vergangen sei.

So seien auch die Projektile, die am Tatort gefunden wurden, in einem sehr schlechten Zustand. Es sei sehr schwer, sie durch ballistische Untersuchungen einer bestimmten Waffe zuordnen zu können.

Auch das Fahndungsbild, das nach der Tat gefertigt wurde, habe wenig ergeben. Die Polizei ist dabei rund 8.000 Hinweisen nachgegangen. Olof Palme war am Abend des 28. Februar 1986 auf offener Straße erschossen worden. 1989 wurde Christer Pettersson für den Mord verurteilt, in zweiter Instanz jedoch freigesprochen.

Weiter kursieren Gerüchte

Pettersson ist im Jahr 2004 gestorben und soll kurz vor seinem Tod seiner Freundin den Mord gestanden haben. Über die Hintergründe des Anschlages kursieren immer noch die unterschiedlichsten Gerüchte und Theorien.

Diesen geht die Polizei immer noch nach. Im Laufe der Zeit wurden über 10.000 Personen verhört. 133 haben den Mord gestanden. Aktuell sucht die Polizei nach zwei Zeugen, die in einem Fernsehbeitrag vom 1. März 1986 in Zusammenhang mit der so genannten Südafrika-Spur aufgetaucht waren. Kerstin Skarp gibt sich zuversichtlich, dass der Mord gelöst würde, auch wenn sie ihren Optimismus nicht auf eine konkrete Spur gründen kann.


Mehr Material von Radio Schweden über den Fall Olof Palme

Mehr über

Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.