Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Nach Betrügereien

Zahl der Pässe soll begrenzt werden

Veröffentlicht fredag 26 februari kl 11.11
Schwedischer Pass Betrug
Bald gibt es davon weniger Foto: Hasse Holmberg / TT

In Schweden wird es in Zukunft nur möglich sein, drei Pässe innerhalb von fünf Jahren zu erhalten.

Der Justizausschuss des Parlaments hat einen entsprechenden Vorschlag der Regierung gut geheißen. Die Änderung soll Mitte April in Kraft treten. Die Gültigkeit von Kinderpässen soll drei Jahre betragen. Mit dieser Regelung will der Staat dem Missbrauch von schwedischen Pässen begegnen.

Die EU-Grenzschutzbehörde Frontex hatte wiederholt gemeldet, dass schwedische Pässe vermehrt bei offenkundig falschen Personen im Umlauf seien. Laut Medienberichten wurde ein reger Handel mit den Pässen betrieben. So hat es Personen gegeben, die sich mehr als 30 Pässe haben ausstellen lassen. In die neue Regelungen sollen auf Antrag der bürgerlichen Opposition auch Ausweisdokumente der Migrationsbehörde fallen.

Mehr über

Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.